500 g Magerquark
200 g Mehl
80 g Grieß
50 g Butter, (weiche)
2 Ei(er)
1 Prise(n) Salz
24 Zwetschge(n), oder Pflaumen
24 Würfelzucker
6 EL Semmelbrösel
4 EL Zucker
n. B. Zimt
150 g Butter, extra

Die weiche Butter mit den Eiern gut verrühren. Quark, Mehl, Grieß und Salz zufügen und einen Teig kneten. Im Kühlschrank dann diesen Teig etwa 20-25 min. ruhen lassen.

In der Zwischenzeit die Zwetschgen halb aufschneiden, den Kern entfernen und mit einem Stk. Würfelzucker füllen.

In einem großen Topf leicht gesalzenes Wasser zum Kochen bringen. Die Teigmenge vierteln und die Viertel auf einem bemehlten Backblech/Brett zu ca. 3 cm starken Rollen formen. Diese dann in 6 Stücke teilen, also insgesamt 24 Knödel.
Mit bemehlten Händen werden dann die Zwetschgen vorsichtig mit den Teigstücken umhüllt und zu Knödeln geformt.
Knödel dann in das kochende Wasser geben (ca. die Hälfte je nach Topfgröße). Danach die Knödel nur noch sieden lassen. Nach dem Aufsteigen müssen sie noch etwa 10 min ziehen.

Inzwischen Semmelmehl in etwas Butter leicht bräunen. Restliche Butter in einer heißen Pfanne schmelzen. Zucker und Zimt mischen. Die Knödel mit einer Schaumkelle entnehmen und abtropfen lassen. Die abgetropften Knödel mit der braunen Butter beträufeln und darüber das gebräunte Semmelmehl und die Zucker-Zimt Mischung streuen.