Fehlende Zutaten für das Rezept der Woche finden Sie in unserem Shop.

Zutaten:

Für den Boden und die Streusel obenauf:

 

125g Butter
250g Mehl
125g Zucker
1 Prise Salz

Für die Quark-Käsekuchen-Füllung:

150g weiche Butter
125g Zucker
2 Eier (Gr. M), raumtemperiert
500g Magerquark
1 Päckchen Vanillepuddingpulver (zum Kochen)
2 EL Orangensaft

außerdem:

 

ca. 2 Stangen Rhabarber, geputzt und in ca. 1 cm dicke Stücke geschnitten

Zubereitung:

 

Den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Ein Ofengitter ins untere Backofendrittel einschieben.

 

Den Boden einer Springform (24cm Durchmesser, für eine 26cm* Form bitte alle Zutaten mit 1,17 multiplizieren) mit Backpapier auslegen, den Rand mit etwas weicher Butter fetten.

 

Zunächst die Streuselmasse herstellen, aus der sowohl Boden als auch die Streuseldecke obenauf wird. Hierfür die Butter bei niedriger Temperatur schmelzen lassen. Mehl, Zucker und Salz in einer Rührschüssel vermengen. Die zerlassene Butter darüber geben und mit einem Holzlöffel so lange rühren, bis Streusel entstehen und keine Mehlinseln mehr zu sehen sind.

 

2/3 der Streusel in die Springform geben (restliche Streusel gerne in den Kühlschrank geben, bis sie an der Reihe sind) und mit dem Handrücken flach drücken, so daß keine Lücke mehr zu sehen ist. Eventuell auftretende Lücken gerne mit etwas mehr Streusel flicken.

 

Für die Quark-Käsekuchen-Füllung nun weiche Butter und Zucker mehrere Minuten lang cremig rühren. Die Eier eines nach dem anderen dazu geben und jedes ca. eine halbe Minute lang einmixen. Magerquark, Puddingpulver sowie Orangensaft zur Füllung geben und zu einer homogenen Creme mischen. Die Quarkmasse dann sachte auf den Kuchenboden geben und glatt streichen.

Die Rhabarberstücke darauf verteilen, zuletzt alles mit den restlichen Streuseln bedecken.

 

Den Kuchen ca. 65 Minuten lang backen. Der Kuchen wird dann, wenn man an ihm rüttelt, noch etwas wobbelig sein. Sollten die Streusel zu stark bräunen, kann man zwischendrin gerne etwas Alufolie über den Kuchen legen.

 

Den Kuchen zunächst bei Raumtemperatur in der Form abkühlen lassen, dann in den Kühlschrank geben. Ca. eine halbe Stunde vor Verzehr aus dem Kühlschrank holen, den Rand vorsichtig von der Form lösen. Den Kuchen gerne mit Puderzucker bedeckt genießen.